So also wiegt man eine Baby-Giraffe. Na, ist das niedlich oder was?

Der Ton in den Wissenschaftsforen ist von Ironie und abgebrühtem Humor geprägt (nicht, dass daran etwas auszusetzen wäre ...). Aber es kommt auch immer wieder eine nicht zu verachtende Komponente von "Ooooooch" und "Aaaaaah" und "Moi" durch. Für diese Zielgruppe gibt es eine perfekte Website: "ZooBorns". Am laufenden Band werden hier neugeborene Tierbabys aus aller Welt präsentiert. Obige Jung-Giraffe aus dem Zoo von Norfolk im US-Bundesstaat Virginia spielte darin natürlich auch eine prominente Rolle.

In Ergänzung dazu hier noch der Link zur Seite "zoobesuche.net", die Tierkinder aus dem Zoo Schönbrunn vorstellt. Halten Sie beim Betrachten besser eine Insulin-Spritze bereit!

--> "ZooBorns"

--> "zoobesuche.net"

(red)