Rom - Die Strände auf Ischia sind die teuersten in Italien. Wer im Sommer auf der Mittelmeerinsel baden will, muss zwischen 48 und 54 Euro für einen Sonnenschirm und zwei Liegen pro Tag zahlen, berichtete die römische Zeitung "La Repubblica" am Sonntag.

Auch am Edel-Strand Forte dei Marmi in der Toskana muss man dafür bis zu 40 Euro am Tag hinblättern. Wesentlich billiger ist es im Adria-Badeort Rimini, wo Schirm und Liegen "nur" 13 Euro am Tag kosten. Gut acht Millionen Italiener und 4,5 Millionen ausländische Touristen werden dem Bericht zufolge diesen Sommer an den italienischen Stränden erwartet. (APA/dpa)