Wien - Die Wertpapieranalysten der UniCredit haben das Kursziel für die Aktie der OMV von 35,00 auf 30,00 Euro nach unten revidiert. Die Einstufung "Hold" wurde indes unverändert beibehalten.

Auch die Gewinnschätzungen für den Zeitraum 2011 bis 2013 wurden angepasst, und zwar um durchschnittlich 15 Prozent gesenkt. Für 2011 erwarten die Analysten nun ein Ergebnis je Aktie von 3,43 Euro, statt wie bisher 4,62 Euro. In den Folgejahren 2012 und 2013 dürfte sich der Gewinn je Aktie laut jüngsten Schätzungen auf 4,42 (bisher: 4,90) bzw. 4,21 (bisher: 4,74) Euro belaufen.

Zur Erklärung für die Kurszielreduktion verweisen die Experten auf die Anpassung der Gewinnschätzungen sowie die Neueinstufung des Sektors. Dass die "Hold"-Einstufung trotz des jüngsten Ausverkaufs beibehalten wird, erklären sie mit strukturellen Problemen im E&P-Bereich (Förderung und Produktion) sowie einer signifikanten Abhängigkeit vom Raffineriegeschäft.(APA)