Berlin - Bei der Explosion eines Sprengsatzes in einem Berliner Park ist am Sonntag ein Mann schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, hatte der 57-Jährige am Nachmittag im Schillerpark in Wedding beim Spaziergang mit seinem Hund einen Plastiksack aufgehoben. Daraufhin sei es zu der Detonation gekommen.

Das Opfer sei mit Verletzungen am Gesicht und an den Beinen ins Krankenhaus gebracht worden. Er sei aber nicht in Lebensgefahr. Die Polizei hat den Park weiträumig gesperrt. Bisher wurden nach Angaben einer Polizeisprecherin keine weiteren Sprengkörper gefunden. Über die Hintergründe der Explosion wurden noch keine Angaben gemacht. Kriminaltechniker und Sprengstoffexperten sind vor Ort.

Der Schillerpark ist mit seinen Spazierwegen und Liegewiesen ein beliebtes Ausflugsziel im Nordwesten Berlins. (APA)