Wiesbaden  - Die Kärntnerin Eva Wutti hat am Sonntag bei der Ironman-Europameisterschaft über die Halbdistanz 70.3 in Wiesbaden Silber erobert. Die 22-Jährige musste sich nur der Schweizerin Karin Thürig geschlagen geben. Rang drei ging an die sechsfache Ironman-Weltmeisterin Natascha Badmann aus der Schweiz.

Nach den 1,9 Kilometern Schwimmen setzte sich Wutti beim Radfahren rasch in der Spitzengruppe fest. Lediglich Thürig, die Olympia-Dritte im Zeitfahren 2004 und 2008, war auf den 90 Kilometern auf dem Rad schneller als Wutti. Beim abschließenden Halbmarathon hielt die Villacherin dann Routiniers wie Badmann, Yvonne Van Vlerken (NED) oder Joanna Lawn (NZL) in Schach und jubelte über Silber. "Unfassbar, was ich heute erreicht habe. Das Rennen war so stark besetzt und ich bin am Podest gelandet", meinte Wutti.

Landsfrau Lisa Perterer holte sich beim Triathlon-Weltcup in Ungarn Rang 13. Die Kärntnerin sicherte sich damit in Tiszaujvaros rund 200 Olympia-Qualifikations-Punkte und verbesserte ihre Chancen auf eine Teilnahme an den Sommerspielen 2012 in London (27.7.-12.8.). Tanja Stroschneider beendete das Rennen auf Platz 46. Der Herren-Bewerb ging ohne Österreicher über die Bühne, denn Andreas Giglmayr war wegen einer Nebenhöhlenentzündung am Samstag abgereist. (APA)

Ergebnisse Ironman-Europameisterschaft über die Halbdistanz 70.3:

Damen: 1. Karin Thürig (SUI) 4:45:47 Stunden - 2. Eva Wutti (AUT) 4:50:54 - 3. Natascha Badmann (SUI) 04:51:39

Herren: 1. Andreas Böcherer (GER) 4:08:36 - 2. Filip Ospaly (CZE) 4:10:19 - 3. Martin Krnavek (CZE) 4:15:02

Ergebnisse Triathlon-Weltcup am Sonntag in Tiszaujvaros:

Damen: 1. Gwen Jorgensen (USA) 1:59:57 Stunden - 2. Annamaria Mazzetti (ITA) 2:00:02 - 3. Irina Abysowa (RUS) 2:00:19. Weiter: 13. Lisa Perterer (AUT) 2:01:36 - 46. Tanja Stroschneider (AUT) 2:06.37