Die Agentur Pleon Publico Salzburg hat sich aus dem Konzern von Ketchum Publico gelöst. Die beiden geschäftsführenden Gesellschafter Ursula Wirth und Wolfgang Immerschitt haben alle Anteile an der Agentur vom bisherigen Miteigentumer Ketchum Publico übernommen und die Agentur in "Plenos - Agentur für Kommunikation" umbenannt, wurde am Mittwoch in einer Aussendung mitgeteilt.

"Wir wollten unseren unternehmerischen Entscheidungsspielraum erhöhen, den strategischen Beratungsansatz im Interesse unserer Kunden verbreitern und Weichen für die künftige Entwicklung der Agentur stellen", nannten die beiden als Gründe. Die Partnerschaft und Kooperation mit der Ketchum Publico in Wien und der internationalen Omnicom-Ketchum-Gruppe bleibe aber bestehen. (APA)