Der polnische Cyber-Thriller Suicide Room thematisiert jugendliche Identitätskrisen und soziale Isolation in Zeiten von Web 2.0. Der Sohn aus gutem Hause wird auf Facebook bloßgestellt und sucht darauf Zuflucht vor der Realität in einem Chatroom. Die Grenzen zwischen Wirklichkeit, Wahn und Web verschwimmen zusehends. Von Jan Komasa.

Suicide Room/Sala samobojcow
106min.
Polen 2011

Foto: GAFFA Filmfestival

Ein temporeiches Musical aus Down Under erzählt die Geschichte des jungen Willie in einem katholischen Internat. Geoffrey Rush ist als Vater Benedictus mit von der Partie.

Bran Nue Dae
88min.
Australien 2009

Foto: GAFFA Filmfestival

Der neunzehnjährige Roman Kogler steht kurz vor seiner möglichen vorzeitigen Haftentlassung aus der Jugendstrafanstalt. Doch Roman hat schlechte Karten - verschlossen, einzelgängerisch, ohne familiären Anschluss, scheint er für eine Sozialisierung unfähig. Ausgerechnet der Freigängerjob bei einem Bestattungsunternehmen führt Roman über den Umweg Tod zurück ins Leben. Von Karl Markovics.

Atmen
90min.
Österreich 2011

Foto: GAFFA Filmfestival

Sexuelles Erwachen, Schuldgefühle und ausgewählte bizarre Literatur prägen den Alltag von Kate, dargestellt von Hallee Hirsh. Ihr 16. Geburtstag nähert sich mit großen Schritten und ihre beste Freundin erklärt den Tag zum Ende von Kates Jungfraudasein. Von Becky Smith.

16 to Life
90min.
USA 2009

Foto: GAFFA Filmfestival

Manchmal fühlt sich Aurélie wie ein Alien, der allein im Universum lebt. Zum Glück gibt es ihre beste Freundin Kat, mit der sie jedoch gerade im Clinch liegt, weil Aurélie in aller Öffentlichkeit ein streng gehütetes Geheimnis ausgeplaudert hat. Für Kats neuen Schwarm hat Aurélie kein Verständnis, doch dann lernt sie Nicolas kennen und benimmt sich in seiner Gegenwart noch viel „alienmäßiger" als bisher.

Das Tagebuch der Aurélie Laflamme/Le Journal d'Aurélie Laflamme
108min.
Kanada 2010

derStandard.at/Kultur verlost 2 Festivalpässe für das GAFFA Filmfestival ---> Das Gewinnspiel ist leider schon abgelaufen!

Foto: GAFFA Filmfestival