Tripolis - Das Vorrücken der libyschen Rebellen auf die Hauptstadt Tripolis scheint die Loyalität des engsten Kreises um Machthaber Muammar al-Gaddafi ins Wanken zu bringen. Am Samstag soll laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters der libyschen Ölminister Omran Abukraa nicht von einer Reise aus Tunesien zurückgekehrt sein. Der Minister hätte nach einem Aufenthalt in Italien über Tunesien nach Libyen zurückkommen sollen. Bereits sein Amtsvorgänger Shokri Ghanem war im Juni zu den Rebellen übergelaufen.

Auch wirtschaftlich ist die Lage für das Gaddafi-Regime schwierig. Als Folge der internationalen Sanktionen geht den Banken in Tripolis das Geld aus. Staatsangestellte bekommen keine Gehälter mehr ausgezahlt. "Seit Donnerstag haben wir kein Geld mehr und wir wissen auch nicht, wann sich das ändern wird", sagte ein Bankangestellter in Tripolis am Samstag der deutschen Nachrichtenagentur dpa. Treibstoff und andere Güter sind demnach schon länger knapp. (APA)