Moskau - Wegen Triebwerksproblemen hat der neue russische Tarnkappen-Kampfjet PAK FA T-50 einen Schauflug auf der Luftfahrtmesse MAKS bei Moskau bereits beim Start abgebrochen. Der Pilot habe das Überschallflugzeug mit einer Notbremsung und mit Hilfe eines Bremsschirms zum Stehen gebracht, sagte ein Sprecher der staatlichen Flugzeugbauholding UAC am Sonntag der Agentur Interfax.

Der Pilot sei unverletzt geblieben. Er habe auch mit Blick auf die Sicherheit der zahlreichen Zuschauer die richtige Entscheidung getroffen, hieß es. Russland hatte das Flugzeug, das als Antwort auf den amerikanischen Stealth-Jäger F-22 gilt, am Mittwoch der Öffentlichkeit vorgestellt.

Eine Untersuchungskommission soll nun die Ursache für die Panne klären. Das Jagdflugzeug werde nun neue Tests durchlaufen, kündigte ein Luftfahrtexperte an. Pilot Sergej Bogdan hatte den Jet bei einer Geschwindigkeit von etwa 100 Kilometern pro Stunde abgebremst. Die ersten Maschinen vom Typ T-50 sollen 2014 in Dienst gestellt werden. (APA)