Moskau (APA/dpa) - Bei der Detonation von veralteter Munition auf einem Militärübungsplatz sind in Russland mindestens sechs Soldaten getötet und zwölf verletzt worden. "Zu der Tragödie kam es während der Entsorgung von Munition", sagte ein hochrangiger Offizier im südrussischen Gebiet Astrachan am Dienstag der Agentur Interfax. Die Militärstaatsanwaltschaft leitete Ermittlungen ein. In der russischen Armee kommt es immer wieder wegen maroder Ausrüstung zu Zwischenfällen mit Toten und Verletzten.