Der User, der unter dem Pseudonym "FS3" auf derStandard.at postet, ist jener mit den meisten Followern. Er hat sich auf Anfrage zu einem Interview mit Hans Rauscher bereit erklärt. Unter der Bedingung, dass sein Gesicht verdeckt bleibt (wofür "FS3" selbst einen Pappkarton-Fernseher bastelte) und dass seine Stimme verfremdet wird. Der User erklärt im Video-Interview, warum er anonym postet und der Meinung ist, dass Klarnamen die Forendiskussion langweiliger machen würden. Im zweiten Teil des Gesprächs dreht Forumsteilnehmer "FS3" den Spieß um, und befragt den Journalisten Rauscher, was er von den Postern und Posterinnen hält. (rasch, derStandard.at, 26.8.2011)