Das Foto, auf dem fünf US-Marines 1945 in der Schlacht um die Insel Iwojima die amerikanische Flagge hissen, wurde zu einem wichtigen Propagandainstrument, um den Erwerb von Kriegsanleihen zu fördern. Eastwood hinterfragt den amerikanischen Mythenkult des Zweiten Weltkrieges von zwei Seiten: In Flags of Our Fathers beleuchtet er die amerikanische, und in Letters from Iwo Jima, der noch im selben Jahr herauskam, die japanische Seite.