Bild nicht mehr verfügbar.

Ein Dance-Album für schwule Männer in "schwuler Fachsprache" von George Michael soll es bald geben.

Foto: APA/FILIP SINGER

Frankfurt/Main - Im Anschluss an seine aktuelle Tournee plant der Pop-Sänger George Michael ein Dance-Album für schwule Männer. 15 Jahre nach seinem eigenen Coming-Out werde es allmählich Zeit, "schwule Männer in schwuler Fachsprache" anzusprechen, sagte er in einem Interview mit der "Frankfurter Rundschau". Neben Sex, Tanzen und Spaßhaben gehe es dabei auch um ernste Themen. "Die schwule Gemeinschaft ist apolitisch geworden, und Engagement für die Gemeinschaft ist nicht mehr sexy", begründete er seinen Plan. 1996 war George Michael mit seinem Song "Fastlove" wochenlang in den Charts. Darin thematisiert er die Suche nach anonymem Sex.

Bevor es soweit ist, macht George Michael am 21. November in der Wiener Stadthalle Station. Für seine "Symphonica"-Tour ist der britische Popsänger mit einem ganzen Symphonie-Orchester unterwegs, mit dem er ausgewählte Songs aus seiner 30-jährigen Laufbahn spielen wird. (APA)