Paris - In Ballettschuhen aus der Dominikanischen Republik haben Polizisten in Paris 150 Kilo Kokain entdeckt. Die Fahnder hatten nach einem Hinweis aus der Dominikanischen Republik zwei Männer verfolgt, die am Pariser Flughafen Charles de Gaulle eine Ladung mit Ballettschuhen entgegennahmen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Im Osten von Paris stellten die Polizisten dann die beiden Männer und entdeckten die in den Schuhen versteckte Droge. Die Drogenkuriere und zwei mutmaßliche Komplizen, die alle aus der Dominikanischen Republik stammen, wurden festgenommen. (APA)