Ein Foto-Projekt zeigt Menschen in der Kleidung, die sie zu ihrer eigenen Beerdigung tragen möchten

Was würden Sie gerne tragen, um einen unvergesslichen Eindruck zu hinterlassen, wenn der letzte Vorhang fällt? Eine Frage, die den Teilnehmern am Foto-Projekt The Last Outfit gestellt wurde. Neoprenanzug, Meerjungfrauenkostüm, Clownkostüm, ein T-Shirt des Liverpool FC, ein kaiserliches chinesisches Gewand. Diese letzten Outfits haben sich fünf der 23 Teilnehmer des Projekts ausgesucht, das von der Tageszeitung Singapurs "The Straits Times" organisiert wurde, in Zusammenarbeit mit der Lien Foundation, einer humanitären Initiative in Singapur.

Foto: PR NEWSWIRE

The Last Outfit kämpft gegen das Tabu des Todes an und ruft die Menschen dazu auf, das Leben und den Tod anders zu betrachten. Teil der damit verbundenen Initiative Life Before Death ist der Versuch, ernsthafte Diskussionen über das Ende des Lebens in Gang zu setzen. "Unsere Kleidung drückt unseren Lebensstil aus, und auch im Tod kann sie noch ein Ausdruck dessen sein, wofür wir standen", erläuterte Lee Poh Wah, CEO der Lien Foundation. "Das letzte Outfit eines Menschen spiegelt das Leben des Individuums am besten wider.

Foto: PR NEWSWIRE

Die Teilnehmer des Projekts trugen ihre letzten Outfits nicht nur mit Würde, sondern sahen es als einen Freudenschrei zum Ende ihres Lebens an. "Dies sind unsere hochwertigsten Kostüme. Wenn wir sterben, möchten wir als Künstler in Erinnerung behalten werden", so die Opernsänger Koh Goh Eng und seine Frau Lam Chin Shin (Bild links). Für die 46-jährige Krebspatientin Foo Piao Lin (Bild Mitte) fiel der letzte Vorhang früh. Ihr ganzes Leben lang war es ihr Wunsch gewesen, ein Cheongsam - ein luxuriöses chinesisches Kleid - zu tragen. Nun hat sich ihr Wunsch bei ihrem Begräbnis erfüllt. Sie starb am 1. August 2011.

Foto: PR NEWSWIRE

Acht Fotografen zeichnen für die Dokumentation verantwortlich: Desmond Lim, Lim Wuiliang, Kevin Lim, Neo Xiaobin, Nuria Ling, Mugilan Rajasegeran, Samuel He und Wang Hui Fen.(red, derStandard.at, 5.9.2011)

Foto: PR NEWSWIRE