Wien - Bei den im standard market auction der Wiener Börse gelisteten Aktien sind am Dienstag vier Kursgewinnern ein -verlierer und ein unveränderter Titel gegenüber gestanden. Meistgehandelte Titel waren Wiener Privatbank mit 14.400 Aktien (Einfachzählung).

Die größten Tagesgewinner bei den Aktien im standard market auction waren Stadlauer Malzfabrik mit plus 8,36 Prozent auf 52,00 Euro (eine gehandelte Aktie), Wiener Privatbank mit plus 4,05 Prozent auf 7,70 Euro (14.400 Aktien) und Miba Vorzüge mit plus 2,34 Prozent auf 175,00 Euro (20 Aktien). Einziger Verlierer war Linz Textil mit minus 7,05 Prozent auf 409,00 Euro (20 Aktien).

Im mid market büßten Sanochemia 4,39 Prozent auf 2,18 Euro ein (Tausend Stück in Einfachzählung). Größere Verluste sahen auch Hutter & Schrantz Stahlbau (minus 2,93 Prozent auf 53,10 Euro). Größter Gewinner waren Barracuda Networks mit einem Plus von 2,56 Prozent auf 20,00 Euro (400 Stück). (APA)