Kabul - Bei einem Bombenanschlag in der ostafghanischen Provinz Nangarhar sind der Regionalpolitiker Asil Khan Khogyani und drei seiner Leibwächter uns Leben gekommen. Wie der Provinzgouverneur am Dienstag mitteilte, wurde das Auto des Verwaltungschefs des Grenzdistrikts Sherzad von einem am Straßenrand versteckten Sprengsatz getroffen.

Zu der Tat bekannten sich die radikal-islamischen Taliban. Die Aufständischen haben in den vergangenen Wochen zahlreiche Anschläge gegen Vertreter von Regierung, Sicherheitskräften und Justiz verübt. (APA)