Bild nicht mehr verfügbar.

September 2011: Die Passagiermaschine mit dem Team der russischen Eishockey-Team Lokomotive Jaroslawl an Bord, stürzt unmittelbar nach dem Start in Jaroslawl ab. Mehr als 40 Menschen kommen ums Leben.

Mehr Info: Flugzeugabsturz bei Jaroslawl

Foto: Team im August 2011.

Video: Bericht auf russland.tv

Foto: Reuters/Russia

April 1993: Auf dem Flug zu einem WM-Qualifikationsspiel im Senegal kommen bei einem Flugzeugabsturz nach einer Zwischenlandung alle Stammspieler der Fußball-Nationalmannschaft von Sambia ums Leben. Die Militärmaschine stürzte ins Meer.

Mehr Info: Gabon Air Disaster

Foto: Denkmal zu Ehren der Flugzeugopfer in der Mitte des Heroes' Acre.

Video: Zambia National Team Tribute

Foto: Francis Alisheke / zambianfootball.net

Dezember 1987: Ein Flugzeug der peruanischen Marine stürzt vor der Küste von Lima ins Meer. Unter den 43 Todesopfern sind 16 Spieler der Fußballmannschaft Alianza Lima, davon vier Nationalspieler.

Mehr Info: Alianza Lima Air Disaster

Foto: Das letzte Geleit für die verunglückten Spieler.

Foto: Youtube

Oktober 1972: Eine Maschine der uruguayischen Luftwaffe prallt in den chilenischen Anden gegen einen Berg. An Bord ist auch eine 40-köpfige Rugby-Mannschaft aus Montevideo (Uruguay). Erst zehn Wochen später werden 16 Menschen entdeckt und gerettet. Sie hatten auch durch Kannibalismus überlebt.

Mehr Info: Uruguayan-Air-Force-Flug 571

Foto: Flugzeugwrack im Eis

Video: Die Überlebenden

Foto: Corresponsal Mario Cavalli

Jänner 1966: Sieben Mitglieder der italienischen Schwimm- Nationalmannschaft kommen bei Bremen ums Leben, als eine Convair 440 Metropolitan der Lufthansa nach einem abgebrochenen Landeversuch abstürzt.

Mehr Info: Lufthansa-Flug 005

Foto: Eine Convair CV 440

Foto: RuthAS

Februar 1961: 17 amerikanische Eiskunstläufer sterben, als ihre Boeing 707-329 beim Anflug auf Brüssel abstürzt. Die Sportler waren auf dem Weg von New York zu den Weltmeisterschaften in Prag.

Mehr Info: Sabena Flug 548

Foto: Der tödlich verunglückte Bradley Lord.

Video: Bradley Lord in Kür und Interview

Foto: Youtube

Bild nicht mehr verfügbar.

Februar 1958: Die Fußballmannschaft des englischen Clubs Manchester United stürzt auf dem Rückflug von einem Europacupspiel bei Roter Stern Belgrad kurz nach einer Zwischenlandung in München mit einer Chartermaschine ab. 23 Menschen sterben, darunter acht Fußballspieler. 15 Insassen überleben, dazu zählten auch Fußball-Legende Bobby Charlton und Trainer Matt Busby.

Mehr Info: British-European-Airways-Flug 609

Foto: Die "Busby Babes"

Video: The Munich air disaster - The Busby Babes

Foto: APA/AP/Super

Mai 1949: Eine Maschine mit der Mannschaft des italienischen Fußballmeisters AC Torino an Bord streift auf dem Rückflug von Lissabon bei Turin die Basilica di Superga und stürzt ab. Alle 31 Insassen kommen ums Leben, darunter 15 Fußballer.

Mehr Info: Flugzeugabsturz von Superga

Foto: Gedenktafel an die Opfer des Flugzeugabsturzes an einer Außenwand der Basilika Superga.

Video: Il Grande Torino

 

Foto: Italian Wikipedia