Monza - Die Red-Bull-Piloten haben am Samstagvormittag das dritte und letzte freie Training für den Formel-1-Grand-Prix von Italien in Monza dominiert. Weltmeister und WM-Leader Sebastian Vettel fuhr in 1:23,170 Minuten die bisher schnellste Zeit des Wochenendes. Dahinter klassierten sich sein Teamkollege Mark Webber, Ferrari-Pilot Felipe Massa sowie die beiden McLarens von Lewis Hamilton und Jenson Button.

Rekordweltmeister Michael Schumacher landete im Mercedes unmittelbar vor Ferrari-Star Fernando Alonso auf Platz sieben. Am Vortag war noch Hamilton der Schnellste gewesen. Vettel geht mit 92 Punkten Vorsprung auf Webber und 102 auf Alonso in das 13. von 19 Saisonrennen. Das Qualifying steht ab 14.00 Uhr (live ORF eins, RTL und Sky) auf dem Programm. (APA)

Ergebnisse des dritten und letzten freien Trainings für den Grand Prix von Italien in Monza: 1. Sebastian Vettel (GER) Red Bull 1:23,170 Min. - 2. Mark Webber (AUS) Red Bull 1:23,534 - 3. Felipe Massa (BRA) Ferrari 1:23,668 - 4. Lewis Hamilton (GBR) McLaren 1:23,741 - 5. Jenson Button (GBR) McLaren 1:23,787 - 6. Nico Rosberg (GER) Mercedes 1:23,875 - 7. Michael Schumacher (GER) Mercedes 1:24,114 - 8. Fernando Alonso (ESP) Ferrari 1:24,133