Nochmals Dank an Schwarz-Blau: Seit Schüssel und seine Giganten in diesem Land umgerührt haben, beziehen sich 99 Prozent aller in Österreich angestrengten Vermutungen auf die Unschuld. Auch und gerade auf die Unschuld des Herrn Scheibner! Des muffigen BZÖlers mit der wertvollen Expertise für Flugzeugtypen! Unschuld, so weit das Auge reicht: Ich finde, es wäre längst angebracht, eine Jungfernhaut in die rotweißrote Nationalflagge einzuzeichnen.

Sich-lustig-Machen über die Unschuldsvermutung? Natürlich nicht. Sie ist ein Herzstück des Rechtsstaats und heilig. Nur haben es unsere schwarz-blauen Freunde geschafft, aus ihr ebenso einen Witzbegriff zu machen wie aus "Fleiß", "Anstand" und "Leistung". Und zudem übersehen wir gerne, dass es noch massenhaft andere Vermutungen gibt! Hier eine Übersicht.

Im Hundesalon gilt die Pudelvermutung, bei Spaghetti bolognese die Nudelvermutung. Für Nasigoreng gilt die Reisvermutung, bei r Quadrat Pi gilt die Kreisvermutung. Ist etwas unleserlich, gilt die Sudelvermutung, bei schlechter Arbeit die Hudelvermutung. Für Kängurus gilt die Beutelvermutung, am Burenwurststand die Häutlvermutung.

Ist das Bier trüb, gilt die Zwickelvermutung, in der Pubertät gilt die Pickelvermutung. Für Onkel Charlie gilt die Koksvermutung, für die Klitschkos gilt die Boxvermutung. Ist ein Tier schwarz-weiß, gilt die Dachsvermutung, ist es rosa, gilt die Lachsvermutung. Gibt's Ärger, gilt die Grollvermutung, für Dieter Bohlen gilt die Prollvermutung. In Königsberg gilt die Kantvermutung, in Wien hingegen die Grantvermutung.

Geht man kleinen Schrittes, gilt die Trippelvermutung, ohne Büstenhalter gilt die Nippelvermutung. Für Harry gilt die Pottervermutung, für Mitzi gilt die Schottervermutung. In der Disco gilt die Tanzvermutung, für Hund und Katz gilt die Schwanzvermutung. Für den Kommissar gilt die Rexvermutung, am Gürtelstrich gilt die Sexvermutung. Beim Geschlechtsverkehr gilt die Stöhnvermutung, für Grassers Frisur gilt die Föhnvermutung.

Am Stammtisch gilt die Biervermutung, beim Eurofighter die Schmiervermutung. Für Tirolerknödel gilt die Speckvermutung, für den schwarzblauen Stecken die Dreckvermutung. Wenn Graf Mensdorff jagt, gilt die Schussvermutung, für diesen Text gilt jetzt die Schlussvermutung. (DER STANDARD/ALBUM - Printausgabe, 17./18. September 2011)