Der im Davis-Cup-Halbfinale für das Wochenende noch geplante Einsatz von Novak Djokovic könnte für die Serben zu spät kommen. Denn gegen Argentinien verlor nach Viktor Troicki auch Janko Tipsarevic sein Einzel, der US-Open-Viertelfinalist unterlag Juan Martin del Potro in 2:31 Stunden glatt 5:7,3:6,4:6. Für das Doppel waren Tipsarevic mit dem Doppel-Spezialisten Nenad Zimonjic gegen Juan Ignacio Chela/Juan Monaco nominiert worden.

In den acht Play-off-Paarungen um die Zugehörigkeit zur Weltgruppe haben Tschechien in Rumänien, Italien in Chile und Japan daheim gegen Indien 2:0-Führungen herausgeholt. Außer bei Belgien gegen Österreich geht es auch bei Russland gegen Brasilien, Israel gegen Kanada, Südafrika gegen Kroatien und Australien gegen die Schweiz mit 1:1 in das Doppel. Bei den Schweizern verlor Stanislas Wawrinka gegen Bernard Tomic, Roger Federer besiegte Lleyton Hewitt - jeweils in vier Sätzen. Die Olympiasieger Federer/Wawrinka bestreiten auch das Doppel. (APA)