Wien - UHK Krems hat Vizemeister Bregenz in der 3. Runde der Handball Liga Austria die erste Saisonniederlage zugefügt. Die Niederösterreicher gewannen am Samstagabend vor heimischer Kulisse 30:26 (18:11). Die Bregenzer verloren die Tabellenspitze damit an den HC Hard, der sich gegen das neue Schlusslicht HC Linz klar 26:21 (9:10) durchsetzte.

Den Schlüssel zum Erfolg legten die Kremser bereits in der ersten Spielhälfte. Vor rund 1.000 Zuschauern lieferte das Team von Trainer Stefan Szilagyi vor allem eine starke Leistung in der Deckung ab. Nach der Pause kamen die Vorarlberger zwar noch einmal auf, näher als drei Tore rückten sie den Kremsern aber nie.

Der ersatzgeschwächte Meister Fivers WAT Margareten feierte mit einem 38:28 (21:14) gegen Union Leoben den zweiten Saisonerfolg und verbesserte sich auf Rang drei. Der litauische Neuzugang Tomas Eitutis trug sich mit sechs Treffern in die Scorer-Liste ein. Eine Hiobsbotschaft gab es für die Wiener aber bereits vor dem Anpfiff. Romas Kirveliavicius, Österreichs "Spieler des Jahres", verletzte sich beim Aufwärmen und zog sich nach ersten Informationen einen Bänderriss im Knöchel zu.

Die "weiße Weste" verlor HIT Tirol im Derby gegen ULZ Schwaz. Die Innsbrucker unterlagen zu Hause trotz einer Halbzeitführung noch 23:28 (14:12). HSG Bärnbach/Köflach hingegen durfte mit einem überraschenden 29:27 (12:15) im Heimspiel gegen den nunmehrigen Vorletzten West Wien erstmals in dieser Saison nach Schlusspfiff jubeln. (APA)