Auf dem Profil von Larry Page tut sich nicht viel Vergrößern 653 x 446

Foto: derStandard.at/Screenshot

Mehr als 300.000 Personen haben Larry Page auf Google+ in ihre Kreise aufgenommen, um nicht zu verpassen, was der CEO eines der größten Internet-Unternehmen der Welt zu sagen hat. Aber anscheinend hat er nichts zu sagen.

Letzter Eintrag am 15. August

Paul McNamara schreibt in seinem Blog, dass Larry Page seit 15.August keinen (öffentlichen) Eintrag auf seiner Google+ Seite geschrieben hat. Dabei war der Google-Chef eine Zeit lang sehr aktiv im sozialen Netzwerk. Im Juni hat er viele Urlaubsbilder gepostet, im Juli waren es nur noch zwei Einträge und im August schrieb er über den bevorstehenden Kauf von Motorola Mobility und über eine Arktis-Durchquerung einiger Franzosen.

Zahl der öffentlich Posts gesunken

Doch seit seinem letzten Eintrag ist nun schon über ein Monat vergangenen. Hat Page die Lust an Google+ verloren oder einfach keine Zeit etwas zu posten? Larry Page ist nicht der einzige der weniger postet. Laut 89n.com sind die öffentlichen Posts von 0,69 pro Tag zwischen 19. Juli und 19 August auf 0,40 zwischen 19. August und 14. September gesunken.

Private Posts

Die Studie trifft keine Aussage darüber, wie viel tatsächlich auf Google+ gepostet wird, sondern nur wie viele öffentliche Posts geschrieben werden. Es kann sein, dass Larry Page jeden Tag etwas postet, seine Gedanken aber nur einem kleinen Kreis offenbart.

Vorschlag

Es stellt sich allerdings die Frage, warum wird beinahe jedem Nutzer von Google+ vorgeschlagen, Larry Page zu „circeln". McNamara hat bei Google angefragt, warum das so ist. Als Antwort erhielt er: „Wir geben zu privaten Profilen keinen Kommentar ab, aber es ist wichtig zu berücksichtigen, dass Posts privat in Kreisen geteilt werden können."

Kein gutes Bild

Natürlich ist es das gute Recht von Larry Page, seine Posts nur in privaten Kreisen zu teilen. Aber es macht in der Öffentlichkeit kein gutes Bild, wenn der CEO des Unternehmens zum Start eines neuen Services öffentlich sehr aktiv ist und dann plötzlich nicht mehr. Vor allem dann wenn die Person weiterhin vielen als Freund vorgeschlagen wird. (soc)