Abuja - Wenige Tage vor dem G8-Gipfel im französischen Evian kommen am Mittwoch die Staats- und Regierungschefs von rund 20 afrikanischen Ländern in der nigerianischen Hauptstadt Abuja zusammen. Schwerpunkt der Beratungen ist die Neue Partnerschaft für Afrikas Entwicklung (NEPAD), einer Art "Marshall-Plan" für den Kontinent. Die westafrikanischen Länder wollen außerdem über eine Zusammenarbeit mit der UNO-Blauhelmmission in Cote d'Ivoire (Elfenbeinküste) und den Aufbau einer eigenen schnellen Truppe beraten. Nigeria, Südafrika, Senegal und Algerien hatten die NEPAD im Oktober 2001 ins Leben gerufen, um mehrere Entwicklungspläne zu bündeln. (APA/AFP)