Neue Bild- und Video-Effekte für Einsteiger

Foto: Adobe

Adobe hat Photoshop Elements 10 und Adobe Premiere Elements 10 für Windows und Mac veröffentlicht. Die Produkte sind sowohl einzeln, als auch im Paket erhältlich.

Foto-Editierung

Adobe Photoshop Elements 10 biete in der neuen Version einige "intelligente Funktionen", die auf Technologien aus der Profiversion Photoshop CS5 basieren. Dazu gehören ein erweiterter Editor-Assistent, Tiefenregelung von Bildbereichen und -stapeln sowie Schritt-für-Schritt-Anleitungen zur Überarbeitung von Fotos. Facebook-Nutzer können ab sofort Bilder auf Basis ihrer Freundesliste taggen und so das Markieren und Verteilen von Fotos in einem Arbeitsschritt erledigen. Mit Photoshop Elements 10 haben Anwender die Möglichkeit, Fotos mit Text zu versehen, der sich dann automatisch an einem Bildelement oder einem Pfad ausrichten lässt. Darüber hinaus erleichtert das Programm mittels eines sogenannten "Cropguides" die Auswahl von einzelnen Bildausschnitten für einfachere Kompositionen und verfügt über 30 neue Pinseleffekte, die durch einfaches Ziehen über einen bestimmten Bildbereich angewendet werden können.

Videos bearbeiten

Adobe Premiere Elements 10 bringt neue Werkzeuge zur Video-Bearbeitung, die mit einem Klick beispielsweise die optische Reinheit optimieren und so durchgehende Farbtreue ermöglichen. Mit den hinzugekommenen InstantMovie-Vorlagen lassen sich schneller Videos gestalten, wobei das Rohmaterial automatisch geschnitten und mit passender Musikuntermalung sowie mit Titeln, Effekten und Überblendungen versehen in die gewählte Vorlage eingefügt wird. Erweiterte Schwenk- und Zoom-Effekte mit automatisierten Features wie der Gesichterauswahl eröffnen Anwendern mehr kreative Möglichkeiten. Die Weitergabe fertiger Videoprojekte ist zudem einfacher als bisher: Videos lassen sich sowohl direkt auf Facebook und YouTube hochladen, im AVCHD-Format ausgeben und als  HD-Filme brennen. Darüber hinaus können Premiere Elements 10-Anwender unter Windows 7 zum ersten Mal von einer verbesserten 64- Bit-Performance profitieren.

Organisation

Der Organizer in Adobe Photoshop Elements 10 und Premiere Elements 10 soll die Verwaltung von Bilder und Videos erleichtern, sodass Anwender weniger Zeit für die Suche bestimmter Inhalte benötigen. Für die neuartige Objektsuche müssen vorab nur bestimmte Bildelemente wie eine Person, eine Sehenswürdigkeit oder ein Haustier auf einem Foto markiert werden und die das Programm zur rascheren Suche nutzt. Mithilfe der neuen Suchmöglichkeit nach Duplikaten lassen sich zudem Bildersammlungen doppelte Aufnahmen unkompliziert löschen.

Mobile

Beide Programme bieten Anwendern eine breite Palette an Möglichkeiten, um ihre Inhalte sowohl über soziale Netzwerke wie Facebook, Flickr oder YouTube als auch über Services wie Photoshop.com oder persönliche Webseiten mit anderen Anwendern zu teilen. Dies ist direkt aus dem Organizer möglich, sodass Nutzer überall Zugriff auf ihre Kreationen haben. Entwickler haben darüber hinaus über eine mitgelieferte API die Option, Applikationen für Tablets und andere mobile Geräte zu gestalten, die mit Photoshop Elements 10 interagieren.

Preise und Verfügbarkeit

Adobe Photoshop Elements 10 und Adobe Premiere Elements 10 für Windows und Mac sind ab sofort im Fachhandel sowie im Adobe Online Store erhältlich. Das Bundle aus Photoshop Elements 10 und Premiere Elements 10 kostet 149 Euro, als Einzelprodukte sind die Produkte 10 für jeweils 99 EUR erhältlich. (zw)