Madrid - Die starke Expansion in Länder außerhalb des kriselnden Heimatmarkts Spanien hat beim weltgrößten Mode-Einzelhändler Inditex im ersten Halbjahr für ein zweistelliges Gewinn- und Umsatzplus gesorgt. Mit einem Zuwachs von 14 Prozent auf über 700 Mio. Euro lag der Gewinn höher als von Analysten erwartet. Der Umsatz stieg um zwölf Prozent auf 6,2 Mrd. Euro, wie der Konkurrent von Hennes & Mauritz am Mittwoch mitteilte.

Durch die Eröffnung neuer Geschäfte vor allem in Asien und Osteuropa ging der Anteil der in Spanien erzielten Umsätze auf nur noch etwa ein Viertel zurück. Inditex ist mit Marken wie Zara und Massimo Dutti in 78 Ländern vertreten. Seit kurzem werden alle Marken auch über das Internet vertrieben.

Den Aktien des Unternehmens konnten die Geschäftszahlen nur kurzzeitig auf die Sprünge helfen. Nach Gewinnen im frühen Handel rutschten die Papiere in Madrid ungeachtet der unerwartet guten Bilanz etwa zwei Prozent ins Minus. (APA)