Paris - Frankreich beginnt mit dem Truppenabzug aus Afghanistan. Ende Oktober werde eine erste Kompanie mit rund 200 Soldaten das Land verlassen haben, kündigte das Verteidigungsministerium am Donnerstag in Paris an. Weitere Einheiten sollten noch vor Ende des Jahres folgen. Präsident Nicolas Sarkozy hatte den Rückzug im Sommer angekündigt. Frankreich hat derzeit rund 4.000 Soldaten in Afghanistan. Den Plänen zufolge sollen rund 1.000 von ihnen bis Ende 2012 zurückkehren, die restlichen 3.000 bis 2014.

"Man muss einen Krieg auch beenden können", sagte Sarkozy bei einem Afghanistan-Besuch im Juli. Frankreich sei niemals davon ausgegangen, seine Soldaten dauerhaft am Hindukusch einzusetzen. US-Präsident Barack Obama hatte kurz zuvor den Startschuss für den Abzug der internationalen Schutztruppe aus Afghanistan gegeben. Mit dem Abzug der ersten rund 5.000 deutschen Bundeswehr-Angehörigen soll Ende des Jahres begonnen werden. (APA)