Die Depression steuert ihrem Höhepunkt zu, der Jazz hingegen feiert einen neuen Siegeszug. Das Saxofon wird zum Symbol des Jazz, und wir begegnen zwei Meistern dieses Instruments, dem draufgängerischen Coleman Hawkins und dem introvertierten Lester Young. Jazzmusikerinnen wie die begnadete Pianistin und Arrangeurin Mary Lou Williams betreten die Bühne, aber Frauen werden noch immer von ihren Kollegen und Kritikern diskriminiert. Ella Fitzgerald schafft es dennoch. Sechster Teil der wunderbaren Serie.