Port-au-Prince - Nach fast fünf Monaten haben sich die haitianischen Abgeordneten am Dienstag auf einen neuen Ministerpräsidenten geeinigt. Die 30 Mitglieder des Senats sprachen sich mit 17 zu drei Stimmen bei neun Enthaltungen für Garry Conille aus.

Er ist bereits der dritte Kandidat des im Mai ins Amt gekommenen Präsidenten Michel Martelly. Conille ist Arzt und arbeitete unter anderem für den US-Sondergesandten für Haiti und früheren US-Präsidenten Bill Clinton.

Die fünfmonatige Suche nach einem neuen Ministerpräsidenten hat den Wiederaufbau des von Erdbeben zerstörten Landes verzögert. Die beiden vorherigen Kandidaten Martellys waren vom Parlament abgelehnt worden. (APA)