Wien  - Die Fivers Margareten haben am Mittwoch ihre Tabellenführung in der Handball Liga Austria erfolgreich verteidigt. Im Schlagerspiel der sechsten Runde feierte der Meister gegen Alpla Hard einen knappen 29:28-(15:17)-Heimsieg und liegt weiterhin einen Zähler vor den nun drittplatzierten Vorarlbergern. Punktegleich mit seinem "Ländle"-Rivalen ist Bregenz neuer Zweiter. Der Vizemeister setzte sich gegen Nachzügler Bärnbach/Köflach mit 32:30 (19:16) durch.

In Wien war es der Litauer Romas Kirveliavicius, der mit seinem Treffer 20 Sekunden vor dem Ende den hauchdünnen fünften Saisonsieg der Gastgeber fixierte. Kurz darauf sah dann noch sein Mannschaftskollege, ÖHB-Teamspieler Vitas Ziura, Rot. Die Vorarlberger hatten in der 24. Minute noch 15:11 bzw. zur Halbzeit mit 17:15 geführt, stemmten sich schließlich aber erfolglos gegen die erste Saisonniederlage. Kein Team hat somit mehr eine weiße Weste.

Bregenz hatte das Spiel gegen die Steirer zumeist im Griff, obwohl es lange Zeit sehr eng verlief. So kamen die Gäste zu einigen leichten Toren und hätten in der 58. Minute sogar fast zum 30:30 ausgeglichen. Bregenz setzte im Tor auf die 20-jährige Linzer Neuverpflichtung Stefan Schimpl, weil die etatmäßige Nummer eins, Goran Aleksic, über Rückenschmerzen klagte.

Die sechste Runde wird am Samstag mit den Begegnungen SG West Wien - ULZ Schwaz (18.00 Uhr), UHK Krems - HIT Tirol sowie HC Linz - Union Leoben (beide 19.00) fortgesetzt. (APA)