Das pro:woman Ambulatorium/Zentrum für Vasektomie vergibt einen bundesweiten Preis für hervorragende
wissenschaftliche Arbeiten, die auf dem Gebiet der Familienplanung, der Verhütung, dem Schwangerschaftsabbruch
und sexueller Rollenbilder forschen.

Eingereicht werden können österreichische wissenschaftliche Publikationen (wie Master- und Diplomarbeiten, Dissertationen, Monographien, Veröffentlichungen in wissenschaftlichen Publikationsorganen und Fachzeitschriften sowie aus laufenden Forschungsprojekten) aus den Jahren 2009 bis 2011.

Der Award wird in vier Fachbereichen mit einem Preisgeld von je Euro 2.000 vergeben: Medizin, Psychologie, Publizistik und
Kommunikationswissenschaft, Sozial- und Kulturwissenschaften.

Unter allen einreichenden TeilnehmerInnen vergibt außerdem die Österreichische Gesellschaft für Familienplanung (ÖFG) einen Sonderpreis für eine besonders wertvolle Arbeit. (red)