Ganz Mailand soll künftig drahtlos ans Internet angebunden werden. Die Gemeinde stellte nach Medienberichten vom Freitag einen Plan vor, wonach überall auf den Straßen und öffentlichen Plätzen Wi-Fi-Sender aufgestellt werden sollen. So können die 1,3-Milllionen-Bewohner mit Laptops oder Taschen-Computer überall im Netz surfen oder ihre E-Mails lesen. Mailand soll somit zur ersten italienischen Stadt werden, die komplett drahtlos ans Internet angeschlossen ist.

"Wi-Fi soll überall sein und allen Mailändern familiär werden"

"Wi-Fi soll überall sein und allen Mailändern familiär werden", sagte der Generaldirektor der Gemeinde Mailand, Davide Corritore, laut der Online-Seite der Tageszeitung "Corriere della Sera". Der Plan sieht vor, dass 21.000 Wi-Fi-Sender unweit von Ampeln, öffentlichen Gebäuden, elektrische Leitungen und Bushaltestellen aufgestellt werden. Das Projekt will die Gemeinden mit der Energiegesellschaft A2A umsetzen. (APA)