Fünf Personen haben bei einem Brand in einer Firma in Enns (Bezirk Linz-Land) am Dienstag um 2.20 Uhr eine Rauchgasvergiftung erlitten. Sie wurden vom Roten Kreuz Enns erstversorgt und dann in das Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern in Linz eingeliefert. Eine defekte Roboteranlage führte zu dem Kleinbrand, berichtete die Sicherheitsdirektion Oberösterreich in einer Presseaussendung.

Der Betriebselektriker wurde wegen eines elektrischen Defektes zu der Anlage gerufen. Er habe sie im Zuge der Fehlersuche erneut angefahren, so die Polizei. Dabei rauchte es aber sofort, und das Feuer brach aus. Die Anlage wurde abgestellt. Mitarbeiter der Firma löschten die Flammen mit Handfeuerlöschern. Als die Feuerwehr eintraf, war der Brand bereits aus. Die Schadenshöhe war vorerst unklar. (APA)