Die freie Online-Enzyklopädie Wikipedia setzt im zehnten Jahr des Bestehens ihren Erfolgslauf fort: Wie Wikimedia Deutschland mitteilte, verzeichnet das Lexikon weltweit mittlerweile mehr als 20 Millionen Artikel in den rund 280 Sprachversionen. Knapp 1,3 Millionen Einträge umfasst die deutschsprachige Ausgabe der Wissensplattform, die damit nach der englischen Sprachversion mit rund 3,5 Millionen Artikeln die zweitgrößte ist.

660 Bände

"In gedruckter Form würde allein schon der Artikelbestand in Deutsch über 660 Bände umfassen", so Pavel Richter, Geschäftsführer von Wikimedia Deutschland. Der gemeinnützige Verein setzt sich für die Förderung freien Wissens ein. Ein aktuelles Projekt ist der Fotowettbewerb "Wiki Loves Monuments", bei dem europaweit Bilder von Denkmälern gesucht werden. Alle rund 170.000 hochgeladenen Fotos sind im Medienarchiv Wikimedia Commons zugänglich.

Rege Beteiligung

Auch in Österreich erzeugte der Wettbewerb rege Beteiligung. Die eingereichten Fotos werden im Oktober von einer Jury bewertet und im November zum europäischen Wettbewerb eingereicht. Die Preisverleihung für die heimischen Kandidaten findet am 17. November in der Wiener Hofburg statt. (APA)