Bagdad - In der westirakischen Stadt Ramadi sollen bewaffnete Iraker eine US-Soldatin getötet haben. Das berichtete der arabische TV-Sender "El Jazeera" am Dienstag unter Berufung auf Augenzeugen in der Stadt, die als eines der Zentren des Widerstands gegen die US-Besatzung gilt. Bei dem Angriff sei ein weiterer US-Soldat verletzt worden. Die US-Armee hatte am Wochenende mehrere Einheiten in die Unruhe-Region um Ramadi und Falludscha verlegt. (APA/dpa)