Wien - Der beim diesjährigen Max Ophüls-Festival mit dem erstmals vergebenen Schülerjury-Preis ausgezeichnete Film von Peter Payer und Alfred Dorfer, "Ravioli", wurde auf mehrere Festivaleinladungen eingeladen.

Der Film über die Lebensrückschau eines Arbeitslosen, der im Jänner in Österreich anlief, ist beim renommierten Internationalen Film Festival in Karlovy Vary (Karlsbad) in Tschechien (4. bis 12. 7.) in der Reihe "Forum of Independents" zu sehen; weiters beim Europäischen Filmfest Stuttgart Ludwigsburg (10. bis 15. 7.) und beim International Art Film Festival Trencianske Teplice in der Slowakei (20. bis 28. 6.) In Teplice nimmt "Ravioli" in der Reihe "Junges deutschsprachiges Kino" am Wettbewerb teil. (APA)