Bild nicht mehr verfügbar.

Russen, Kataris und US-Amerikaner können sich auf Drogba gefasst machen.

Foto: AP

London - Didier Drogba wird den englischen Fußball-Vizemeister Chelsea im kommenden Sommer verlassen. Der 33-jährige Stürmer von der Elfenbeinküste hat eine einjährige Verlängerung seines auslaufenden Vertrages bei den "Blues" abgelehnt, wie sein Agent Thierno Seydi am Dienstag mitteilte. Drogba werde sich nach lukrativeren Angeboten umsehen.

"In Didiers Alter muss er sich als Spieler nicht mehr beweisen. Er wird dorthin gehen, wo er am meisten Geld kassiert", erklärte Seydi. Deshalb habe sein Klient auch ein Angebot des AC Milan ausgeschlagen. Zur Diskussion stehen Engagements in Russland, Katar oder den USA. Besonders interessiert sein soll LA Galaxy, nachdem David Beckham den MLS-Meister Ende Dezember verlassen wird. Auch Anschi Machatschkala aus Russland, der Arbeitgeber von Samuel Eto'o, wurde mit Drogba bereits in Verbindung gebracht. Drogba war 2004 von Olympique Marseille nach London gewechselt und holte mit Chelsea drei Meistertitel. (APA/ag.)