Paris - George Whitman, Neubegründer des legendären Pariser Buchgeschäfts und Literaten-Treffpunkts "Shakespeare and Company",  starb im Alter von 98 Jahren in seiner Wohnung über dem Buchgeschäft, bestätigten Mitarbeiter des Geschäfts am Mittwoch.

Der Amerikaner hatte in seinem Haus aus dem 17. Jahrhundert im Quartier Latin nahe der Kathedrale Notre-Dame einst Schriftsteller wie Allen Ginsberg, Henry Miller oder William Burroughs beherbergt. Whitman hatte die Buchhandlung 1951 gegründet und elf Jahre später nach einem berühmten Buch-Geschäft umbenannt, das in der Zeit zwischen den beiden Weltkriegen von der Amerikanerin Sylvia Beach geführt worden war. Sie zählte unter anderem Ernest Hemingway, James Joyce oder Gertrude Stein zu ihren Kunden.

Das auf englische Literatur spezialisierte Geschäft galt und gilt als quirlig-skurriler Treffpunkt für Literaturflaneure und Backpacker aus aller Welt. Auch das Wiener "Shakespeare and Company"-Pendant folgte Whitmans Geschäftsprinzip. (APA)