11.05

DISKUSSION

Europastudio: Italien nach Berlusconi "Ist das Land noch zu retten?", fragt Standard-Kolumnist Paul Lendvai die Gäste: Kordula Doerfler (Die Presse), Florian Eder (Die Welt), Ulrich Ladurner (Die Zeit) und Daniel Vernet (Publizist, Paris). Bis 12.00, ORF 2

13.05

MAGAZIN

Panorama Nina Horowitz präsentiert Reportagen aus dem ORF-Archiv, zum Anlass passend über schlechte Geschenke und andere Katastrophen: Dazu gehörte einst eine Röntgenbrille, mit der man Damen angeblich nackt sehen konnte, die allerdings beim Funktionstest kläglich versagte. Bis 13.30, ORF 2

20.15

MUSIK

Erlebnis Bühne Barbara Rett präsentiert den gesamten Mozart-22-Zyklus. Auf La finta semplice folgen Abendempfindung und Lo sposo deluso und L'oca del Cairo. Bis 2.05, ORF 3

21.45

DISKUSSION

Günther Jauch: Deutsche Gotteskrieger Hans-Peter Friedrich (CSU), Manfred Gelowicz (Vater von Fritz Gelowicz - Kopf der "Sauerland-Gruppe"), Yassin Musharbash (Journalist), Alice Schwarzer (Publizistin), Ferid Heider (Imam in Berlin) diskutieren die Frage, was den radikalen Islam attraktiv macht. Bis 22.45, ARD

22.00

DISKUSSION

Im Zentrum: Party, Chillen, Shoppen - Tickt so unsere Jugend? mit Ingrid Thurnher und Gästen. Bis 23.05, ORF 2

23.30

MAGAZIN

Spiegel TV Magazin Themen des Reportagemagazins: 1) In Sibirien auf der Suche nach sich selbst. 2) Präsident in Nöten - Wulffs Problemkredit. 2) Zwickauer Zelle - Braune Spur nach Nürnberg. 3) Pferd unterm Baum - Luxusgeschenke trotz Krise. Bis 23.00, RTL

23.05

MAGAZIN

Titel Thesen Temperamente Evelyn Fischer führt durch das Kulturmagazin: 1) Der Fotograf Ron Galella, Urgestein der Paparazzi. 2) Dokumentarfilmer Nikolaus Geyrhalter sorgt sich um Europa. 3) Huhn mit Pflaumen, ein Melodram über die verzweifelte Liebe zum Iran. 4) Kasper König, Direktor des Kölner Museum Ludwig, verabschiedet sich mit einer Ausstellung. Bis 23.35, ARD

23.35

MAGAZIN

Druckfrisch Denis Scheck stellt Neuerscheinungen von Martina Meuth, Bernd Neuner-Duttenhofer (Auf der Suche nach dem verlorenen Geschmack) und Antje Ravic Strubel (Sturz der Tage in die Nacht) vor. Bis 0.05, ARD