Washington - Das Wahlkampfbüro von US-Präsident Barack Obama und das Nationalkomitee der Demokratischen Partei haben nach dem Konkurs der Wall-Street-Firma MF Global Spenden des Unternehmenschefs Jon Corzine zurückerstattet. Insgesamt seien dem früheren Gouverneur von New Jersey und seiner Ehefrau 71.600 Dollar (54.836 Euro) zurückgezahlt worden, teilten Parteivertreter am Freitag mit. MF Global fehlten nach dem Konkurs Ende Oktober bis zu 1,2 Milliarden Dollar von den Konten früherer Kunden.

Corzine war ein wichtiger Spendensammler für Obama. Zuletzt hatte er im April eine Veranstaltung zur Sammlung von Wahlkampfspenden für den Präsidenten veranstaltet.(APA)