Der Investor Ronny Pecik hat seine Optionen auf 5,1 Prozent der Telekom-Austria-Aktien gezogen und hält nun über die RPR-Privatstiftung direkt und indirekt 20,118 Prozent der Aktien (89.124.721 Stück) des börsenotierten Unternehmens, teilte die Telekom Austria am Donnerstagabend ad hoc mit. Davon 89.060.000 Aktien (20,103 Prozent des Grundkapitals) über die 100-Prozent-Tochter Marathon Zwei Beteiligungs GmbH und 64.721 Aktien (0,015 Prozent des Grundkapitals) direkt.

Am 16. Jänner war bekanntgeworden, dass Pecik über die RTR-Privatstifung 20,118 Prozent an der Telekom Austria hält - damals noch in Aktien und Optionen. (APA)