Bild nicht mehr verfügbar.

Immer er

Foto: AP

Der Auftakt zum Super Sunday in der englischen Premier League bot Fußballfans bereits einigesn an Drama. Nach einer bescheidenen ersten Spielhälfte zwischen Manchester City und Tottenham endete die Partie nach 95 mit 3:2 für das Heimteam. Der entscheidende Treffer gelang dabei Mario Balotelli, der einen Last Minute-Elfmeter verwandelte.

Nach einer von Referee Howard Webb übersehenen Tätlichkeit hätte der Italiener allerdings zu diesem Zeitpunkt nicht mehr am Platz stehen dürfen. Balotelli hatte dem am Boden legenden Scott Parker in der Schlussphase nach einem Zweikampf mit einem Tritt gegen den Kopf getroffen (83.). Der Vorfall könnte ihm noch eine nachträgliche Sperre einbringen.

In einer spannungsgeladenen zweiten Hälfte hatten Samir Nasri (56.) und Jolien Lescott (59.) den Tabellenführer erst vermeintlich vorentscheidend in Führung gebracht, ehe Jermain Defoe (60.) und Gareth Bale (65.) nahezu ebenso schnell wieder den Gleichstand hergestellt hatten. Den Matchball für Tottenham vergab Defoe wenige Augenblicke vor dem Elfmeter, als er bei einem Bale-Querpass den Ball aus kürzester Distanz nicht mehr ausreichend erreichte und ihn am leeren Tor vorbeistocherte. Ledley King foulte im Gegenzug Balotelli und ermöglichte damit Manchester City, sich von den um den Titel konkurrierenden Spurs um acht Punkte abzusetzen.

Manchester United biegt Arsenal

Der im Moment einzige Klub, der City auf den Fersen bleiben kan,. ist Stadtrivale Manchester United. Die Red Devils gewannen bei Arsenal mit 2:1.

Im Emirates Stadion hatte der Ecuadorianer Antonio Valencia ManUnited in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit in Führung geschossen. In der 71. Minute traf der überragende Niederländer Robin van Persie zum 1:1 für die Gastgeber. Es war das 19. Tor im 22. Spiel für van Persie, der in der Torjägerliste mit vier Treffern vor dem Ex-Hoffenheimer Demba Ba von Newcastle United führt. Einen absoluten Sitzer vergab der Oranje nach Zuspiel von Rosicky allerdings schon davor in der 51. Minute beim Stand von 0:1.

Der 21 Jahre alte Denny Welbeck erzielte zum Abschluss des 22. Spieltages in der 81. Minute den 2:1-Siegtreffer beim FC Arsenal und bewahrte den Rekordmeister damit vor einem Rückschlag im Titelrennen. (SID/red)