Linz - Insgesamt drei Auffahrunfälle haben am Samstag die Westautobahn (A1) zwischen den Anschlussstellen Steyrermühl und Lindach (Bezirk Gmunden) in Fahrtrichtung Salzburg in Oberösterreich für mehr als drei Stunden lahmgelegt. Am folgenschwersten Zusammenstoß waren gleich sieben Fahrzeuge beteiligt, eine Person wurde leicht verletzt.

Kurz nach 10.00 Uhr krachte es in Höhe der Anschlussstelle Steyrermühl. Der Rückstau war zunächst nur rund eineinhalb Kilometer lang. In der Folge krachten sieben Fahrzeuge in der Warteschlange aufeinander, was den Verkehr auf der Autobahn völlig zum Erliegen brachte. Der Stau reichte zuletzt bis Lindach zurück und löste sich nur zäh auf, berichtete die Polizei. (APA)