Wien - Die Analysten der Raiffeisen Centrobank (RCB) haben das Kursziel für die Aktien des oberösterreichischen Feuerwehrausrüsters Rosenbauer von 36 auf 38 Euro erhöht. Damit werde der reduzierten Finanzverschuldung und der höheren Gewinnerwartung für 2003 Rechnung getragen , wie das Institut in einer aktuellen Analyse schreibt. Die Rosenbauer-Anteile hätten jedoch seit Jänner dieses Jahres von 25 auf 34 Euro zugelegt, weshalb die Experten die Empfehlung "Kauf" auf "Untergewichten" zurücknehmen. Im ersten Quartal hätte Rosenbauer wie bereits im Vorjahresvergleichszeitraum ein atypisch gutes Ergebnis erzielt. Für das laufende Geschäftsjahr erwarten die Analysten nun einen Umsatzanstieg von rund fünf Prozent auf 301 Mio. Euro. Sie erhöhten außerdem die Gewinnschätzung je Aktie von 3,02 auf 4,10 Euro für das Gesamtjahr 2003. Die Prognose für das Folgejahr lautet 4,18 Euro je Rosenbauer-Anteil.(APA)