Wien - Die Wiener Landesgruppe der Fraktion Christlicher Gewerkschafter (FCG) hat am Donnerstag erklärt, seit Jahren keinen Kooperationsvertrag mehr mit der Uniqa Versicherung zu haben. Der Landesvorsitzende Alfred Gajdosik habe dies am Mittwoch irrtümlicherweise im Korruptions-U-Ausschuss angegeben, hieß es gegenüber der APA. Zwar habe es vor Jahren eine Zusammenarbeit mit dem Unternehmen gegeben, diese bestehe aber - anders als ausgesagt - bereits länger nicht mehr. Gajdosik werde das auch umgehend dem U-Ausschuss mitteilen. (APA, 22.3.2012)