Wien - Die Oesterreichische Nationalbank (OeNB) lehnt Bankanleihen mit Garantien von geretteten Eurozonen-Ländern als Sicherheit für Refinanzierungsgeschäfte ab. Davon betroffen sind Bank-Bonds aus Griechenland, Portugal und Irland, hieß es aus Finanzmarktkreisen. Die Staatsanleihen aller 17 Euro-Länder werden aber weiterhin angenommen. Damit folgt die OeNB dem Beispiel der Deutschen Bundesbank: "Wir werden das auch tun", sagte Christian Gutlederer, OeNB-Sprecher zu Bloomberg. "Wir sprechen von minimalen Beträgen."

Draghi lässt Notenbanken freie Hand

Der Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) hat es kürzlich in die Entscheidungsgewalt der nationalen Notenbanken übertragen, ob sie Bankanleihen überschuldeter Euro-Länder noch weiterhin als Sicherheiten annehmen wollen oder nicht. Auf Basis dieses Beschlusses lehnt die OeNB entsprechende Wertpapiere ab.

"Notenbanken sind frei in der Entscheidung, ob sie Anleihen akzeptieren", sagte EZB-Chef Mario Draghi am Mittwoch in Frankfurt. Es könnte aber auch sein, dass einige der Institute bei der geplanten Rekapitalisierung des griechischen Bankensystems auch nicht mehr von der Euro-Notenbank als Geschäftspartner akzeptiert würden. Sie seien dann allein auf Mittel der griechischen Notenbank in Athen angewiesen. Mit sogenannter ELA (Emergengy Liquidity Assistance) halten Notenbanken die Banken zwar am Leben. Eine ELA ist aber deutlich teurer als reguläres von der EZB zum Leitzins zur Verfügung gestelltes Geld.

Eurosystem ist wichtiger Geldgeber

Griechische Banken haben sich aktuell in einem Volumen von mehr als 75 Milliarden Euro bei der EZB refinanziert. Direkt am Tropf der eigenen Notenbank in Athen hängen die Institute mit einem Volumen von rund 38 Milliarden Euro.

Hintergrund der Äußerungen Draghis ist, dass ein Teil der internationalen Hilfsgelder für Athen dazu verwendet werden soll das schwer angeschlagene Finanzsystem Griechenlands wieder zu rekapitalisieren. EU und Internationaler Währungsfonds (IWF) haben dafür rund 50 Milliarden Euro bewilligt. (APA/red, 4.4.2012)