Chicago - Die Chicago Bulls haben sich am Samstag in der NBA gegen die Dallas Mavericks mit 93:83 durchgesetzt und dem Team von Dirk Nowitzki, der mit 17 Punkten bester Werfer war, eine bittere Niederlage vor dem Start des Playoffs zugefügt. Für den Spitzenreiter der Eastern Conference aus Chicago waren Luol Deng (22) und Richard Hamilton (19) die erfolgreichsten Korbschützen. Derrick Rose kehrte nach seiner Knöchelverletzung zurück und erzielte elf Punkte und acht Assists.

Bei Dallas verzichtete Coach Rick Carlisle auf seine beiden Guards Jason Terry und Jason Kidd, um ihnen eine Pause zu gönnen. Vor 22.945 Zuschauern im United Center von Chicago kamen die defensiv starken Gastgeber deutlich besser aus den Startlöchern und legten damit den Grundstein zum Erfolg. Dallas glückten im ersten Viertel lediglich acht Punkte. "Es ist schwer, gegen so einen Gegner den Ball in den Korb zu bringen", sagte Carlisle.

Dallas rutschte in der Western Conference auf Platz sieben ab. Vor die Texaner schoben sich die Denver Nuggets, die sich mit dem 118:107-Erfolg bei den Phoenix Suns gleichzeitig das Ticket für die Play-offs sicherten. (APA/Reuters/sid/red, 22.4. 2012)

Ergebnisse vom Samstag: Utah Jazz - Orlando Magic 117:107 n.V., Milwaukee Bucks - New Jersey Nets 106:95, Miami Heat - Washington Wizards 84:86, Memphis Grizzlies - Portland Trail Blazers 93:89, Chicago Bulls - Dallas Mavericks 93:83, Houston Rockets - Golden State Warriors 99:96, Indiana Pacers - Philadelphia 76ers 106:109 n.V., Phoenix Suns - Denver Nuggets 107:118