Basel - Der österreichische Fußball-Nationalspieler Aleksandar Dragovic hat am Sonntag mit dem FC Basel den Meistertitel in der Schweizer Fußball-Liga endgültig erfolgreich verteidigt. Nach einem 3:1 vor eigenem Publikum gegen Lausanne sind die Basler nicht mehr einzuholen, fünf Runden vor Schluss ist bei 18 Punkten Vorsprung auf Luzern der 15. nationale Titel bzw. der 3. in Folge fix. Basel wollte nicht feiern, ehe man auch theoretisch nicht mehr einzuholen ist.

Am Titelgewinn zweifelte aber längst niemand mehr. Der Champion dominierte die Konkurrenz seit Monaten nach Belieben. Seit 23 Runden ist das Team von Heiko Vogel ungeschlagen. Selbst wenn Sion die im Dezember am grünen Tisch verlorenen 36 Punkte wieder zugesprochen würden, könnten die Walliser den entrückten FCB nicht mehr von der Spitzenposition verdrängen. Die Basler Tore gegen Lausanne erzielten Marco Streller (8.), Alexander Frei (64.) und Jacques Zoua Daogari (90.). (APA/Si)