Bild nicht mehr verfügbar.

Scherz mit vorerst ernsten Folgen.

Foto: APA/Boris Roessler

Stockholm - Der Abschiedsscherz eines schwedischen Firmenmitarbeiters hat für den Mann kurzfristig im Polizeigewahrsam geendet: Für eine "lustige" Fotomontage holte er sich das Firmenlogo vom Computer. Dabei kopierte er irrtümlicherweise auch einige andere Daten mit, woraufhin die Technikabteilung der Firma Alarm schlug. Der Mann wurde prompt wegen Verdachts der Industriespionage festgenommen.

Wie sich nachträglich herausstellte, waren sämtliche Informationen auf dem Dienstlaptop am ehemaligen Arbeitsplatz des Verdächtigten verblieben. Noch dazu enthielten die Files keine Geschäftsgeheimnisse. Die Anklage gegen den Ex-Mitarbeiter wurde fallengelassen. Dieser erwägt nun, seine früheren Chefs wegen Verleumdung zu klagen, schrieb die regionale Tageszeitung "Södermanlands Nyheter". (APA, 15.5.2012)