Linz - Wieder sind zwei Menschen bei einem Bahnunfall am Dienstag in Oberösterreich gestorben. Zwei Pensionisten wurden in Traun bei Linz von einem Intercity-Zug gerammt und getötet. Erst einen Tag zuvor waren zwei Jugendliche im Bahnhof Attnang-Puchheim (Bez. Vöcklabruck) von einem Zug erfasst und tödlich verletzt worden. Die beiden Pensionisten aus Traun übersahen im Stadtteil St. Martin so wie die beiden Jugendlichen beim Überqueren der Gleise durch einen abgestellten Güterzug den in die Station einfahrenden Intercity-Zug. Als der Lokführer das Duo bemerkte, leitete er eine Notbremsung ein, konnte aber nicht mehr rechtzeitig anhalten. Die Lok rammte die beiden, sie waren auf der Stelle tot. (APA)